Projekt „Zusammen/Together“

Jobbegleiter für Flüchtlinge mit Behinderungen oder gesundheitlichen Einschränkungen

Mit unserem Projekt möchten wir eine Lücke schließen und bieten ein Angebot zur Eingliederung von Geflüchteten mit Behinderung oder gesundheitlichen Einschränkungen in den ersten Arbeitsmarkt. Dafür bauen wir Netzwerke auf, um durch die persönlichen Kontakte unserer Partner*innen Menschen aus der Zielgruppe zu erreichen.

In der direkten Zusammenarbeit mit den geflüchteten Menschen gehen wir miteinander auf die Suche nach einer passgenauen Stelle. Wir unterstützen bei der Formulierung, Entwicklung und Verwirklichung der persönlichen Berufsvorstellungen. Hier sind uns neben den individuellen Wünschen und Vorstellungen besonders die Kompetenzen der Teilnehmer*innen wichtig. Gemeinsam begeben wir uns auf Spurensuche, denn nicht selten sind diese vielen Menschen gar nicht bewusst oder zugänglich.
Weiterhin begleiten wir bei der Auseinandersetzung mit Behörden und Übersetzungsbüros. Der bürokratische Aufwand stellt häufig eine hohe Hürde dar, die ohne Unterstützung oft als unüberwindbar erscheint, jedoch für die Suche nach einer Arbeitsstelle zwingend notwendig ist.
Besonders über von uns akquirierte und begleitete Praktika in Betrieben erhalten die Teilnehmer*innen eine Chance auf Kompetenz-Zugewinne. Gegenseitige positive Erfahrungen sind die beste Voraussetzung für berufliche Inklusion im ersten Arbeitsmarkt.

Wir arbeiten auf Augenhöhe und glauben daran, dass jeder Mensch besondere Begabungen hat - unabhängig von Herkunft, Bildung, Geschlecht, Behinderung, sozialem Status. Und wir glauben daran, dass jeder Mensch einen Beitrag für ein gutes Miteinander leisten kann, gerade auch in der Arbeitswelt.


Ansprechpartner*in für Erlangen: Martin Federschmidt, Silke Ulrich (Tel. 09131/89 74 44)

Ansprechpartner für Nürnberg: Adrian Kitel (Tel. 0911/300 90 22)

Für dieses Projekt müssen wir finanzielle Eigenmittel einbringen.
Sofern Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende unterstützen möchten,
finden Sie hier eine gute Möglichkeit:


https://www.betterplace.org/de/projects/80614