Social-Day der Deutschen Bank bei ACCESS

Inklusion was ist das?
Wo und wie arbeiten Menschen mit Behinderung?
Was können wir voneinander lernen?
Worauf muss man im Kontakt mit Menschen mit Behinderung achten?

Auf diese und andere Fragen suchten 8 Mitarbeitende der Deutschen Bank nach einem ersten Inklusionsworkshop im Rahmen des Projekts Social-Day Antworten.
Die Woche vom 25.04. bis 29.04.2016 stand deshalb ganz im Zeichen der Begegnung zwischen Menschen mit Behinderung und den Deutschen Bank Mitarbeitenden. Es wurden Menschen mit Behinderung in ihren Betrieben am Arbeitsplatz besucht, vor Ort hospitiert, Fragen gestellt und bei den Arbeitsaufgaben Hand angelegt. Sogar eine Seminareinheit zum Thema Umgang mit Geld konzipierten zwei DB-Mitarbeiter und gestalteten damit eine Projekttagseinheit bei ACCESS.

Das Resümee aller Beteiligten: Es waren nachhaltige Eindrücke. Vor allem die besondere Motivation der Menschen mit handycap am Arbeitsplatz und auch die Offenheit , mit der sie über ihren beruflichen Weg und auch manche Stolpersteine gesprochen haben, hat sehr imponiert. Berührungsängste, die vorher schon auch vorhanden waren, wurden so schnell aus dem Wege geräumt. Die Lebensfreude, mit der die Menschen mit Behinderung ihre Arbeit professionell verrichten und ihre selbstverständliche Inklusion in die Betriebe, hat die DB-Mitarbeitenden nach eigenen Worten begeistert.  Die Deutsche Bank hat das Engagement von ACCESS mit einer Spende in Höhe von 800 € belohnt.

Unser besonderer Dank gilt den beteiligen Arbeitnehmer_innen und deren Arbeitgeber_innen, die sich für das Projekt Zeit genommen haben:
Manuela Erlbacher und Lisa Achilles (Dr. Erler Klinik, Nürnberg); Lesley-Ann Graf (Bäckerei Imhof, Nürnberg); Stefanie Ruf (Kinderhaus Nürnberg) sowie den Freitags-Projekttagsgruppen Nürnberg und Erlangen.
Beteiligte Mitarbeitende der Deutschen Bank: Frau Debast, Herr Eichenseher, Herr Gaebler, Herr Nehmzow, Herr Skiba, Frau Stark, Herr Zischler, Frau Wunner-Kopp
Beteiligte Mitarbeitende von ACCESS:
Frau Feuerstein, Frau Fischer, Herr Duerrbeck, Herr Miederer, Frau Neu, Frau Seeger

Weitere Eindrücke können der Fotostrecke entnommen werden.

Bild 1   Bild 2   Bild 3    Bild 4   Bild 5   Bild 6   Bild 7